Blog

Drei gute Gründe, warum Sie Ihr Gebäude instand halten sollten

2 Dachdecker decken ein neues Satteldach ein
Hausmeisterservice

Drei gute Gründe, warum Sie Ihr Gebäude instand halten sollten

Auch Gebäude altern, mit den Jahren kommt es zu Schäden und Mängeln an den technischen Anlagen und der Bausubstanz. Damit die volle Funktionsfähigkeit und der Wert Ihres Hauses erhalten bleibt, sollten Sie die Instandhaltung nicht vergessen! Regelmäßige Kontrollen, Wartungen und Reparaturen verlängern die Lebensdauer und spielen auch hinsichtlich der Sicherheit eine Rolle.

Welche Aufgaben gehören zur Instandhaltung eines Gebäudes?

Die Gebäudeinstandhaltung umfasst vier Bereiche, jeder davon soll sicherstellen, dass Ihr Haus jederzeit gut in Schuss ist:

Die Inspektion

Bei der Inspektion wird der Ist-Zustand geprüft und dokumentiert. Neben einer gründlichen Sichtprüfung vom Keller bis zum Dach können auch Messungen vorgenommen werden. Damit lässt sich zum Beispiel überprüfen, ob Wände feucht sind oder Wärmebrücken für Verluste sorgen.

Die Wartung

Insbesondere technische Anlagen wie die Heizung, aber auch Fenster und Türen sollten regelmäßig gewartet werden. Die Wartung ist ein entscheidender Aspekt der Instandhaltung: Denn ist ein Gebäude gut gepflegt, kommt es häufig erst gar nicht zu Schäden, die aufwendig und teuer beseitigt werden müssen.

Die Instandsetzung

Ist bereits ein Schaden entstanden, sollten Sie diesen so schnell wie möglich beheben lassen. Die schnelle Instandsetzung – zum Beispiel einer beschädigten Dachrinne – verhindert Schäden an der Bausubstanz, die durch das anfallende Niederschlagswasser entstehen können.

Die Modernisierung

Bei einer Modernisierung werden in die Jahre gekommene Bauteile ausgetauscht. Dies kann gesetzlich vorgeschrieben sein, wie zum Beispiel bei der Heizungsanlage. Auch nicht mehr zeitgemäße Fenster oder marode Wasserleitungen sollten Sie beizeiten modernisieren. Auch hier spielt wieder der Aspekt Folgeschäden eine Rolle, außerdem sind Modernisierungen in Hinblick auf den Werterhalt sinnvoll.

Dienstleister beauftragen – Gebäude instand halten

Wenn es um die Instandhaltung Ihrer Immobilie geht, haben Sie die Wahl: Sie können die Aufgaben selbst erledigen, für jede Reparatur und Wartung einen Handwerker beauftragen oder einen professionellen Dienstleister beauftragen, der sich um die komplette Gebäudeinstandhaltung kümmert. Hier kommt Servimonda ins Spiel! Ganz individuell vereinbaren wir mit Ihnen eine feste Pauschale und erledigen alle Instandhaltungsaufgaben aus einer Hand, zum Beispiel im Rahmen unseres Hausmeisterservice.

Welche Leistungen Sie bei uns buchen, entscheiden Sie nach Ihrem Bedarf. Gerne übernehmen wir für Sie auch die Gebäudereinigung oder den Winterdienst sowie eine Vielzahl von Verwaltungsaufgaben rund um Ihr Objekt.

Grund 1: Folgeschäden vermeiden

Der Großteil kostenintensiver Schäden an einem Gebäude beginnt mit einer Kleinigkeit, zum Beispiel der bereits erwähnten undichten Dachrinne. Wird Niederschlagswasser nicht mehr über die Rinne abgeführt, spritzt es direkt an die Hauswand. Dauert dieser Zustand länger an, durchfeuchtet die Wand und wird porös und instabil. Während eine Dachrinne vergleichsweise einfach und günstig zu reparieren ist, müssen Sie für eine Mauerwerkstrockenlegung richtig viel Geld in die Hand nehmen und haben mit weiteren Folgeschäden wie zum Beispiel Schimmel in den Innenräumen zu kämpfen.

Grund 2: Werterhalt

Witterungseinflüsse, die Benutzung und Materialalterung hinterlassen an jedem Gebäude Spuren. Lassen Sie der „Natur“ ungehindert ihren Lauf ist Ihr Gebäude irgendwann verwohnt, die Bausubstanz leidet. Dies führt zu einem Wertverfall, der nicht erst dann, wenn Sie verkaufen möchten, eine Rolle spielt. Immobilien sind eine Wertanlage – bei guter Pflege steigt der Wert im Laufe der Zeit, für Sie selbst wie auch im Falle eines Wiederverkaufs.

Grund 3: Sicherheit

Als Eigentümer einer Immobilie unterliegen Sie der Verkehrssicherungspflicht und sind damit für die Gefahrenabwendung zuständig, die von Ihrem Haus ausgehen könnte. Diese Verkehrssicherungspflicht umfasst zum einen den regelmäßigen Winterdienst, zum anderen, dass von Ihrem Gebäude keine Gefahren für Benutzer, Bewohner und Passanten ausgeht. Im Falle eines Schadens oder einer Verletzung haften Sie. Schon deshalb versteht es sich fast von selbst, dass Sie Ihr Gebäude instand halten und zum Beispiel dafür sorgen, dass Passanten nicht von losen Dachziegeln oder Mauersteinen getroffen werden können oder Bewohner sicher die Balkone, Treppen und andere Bereiche des Gebäudes nutzen können.

Tipp: Die Verkehrssicherungspflicht umfasst im Übrigen auch die regelmäßige Überprüfung von Gas- und Feuerungsanlagen!

Wert erhalten – SERVIMONDA beauftragen!

Mit SERVIMONDA als Partner für die Pflege und Instandhaltung Ihrer Immobilie treffen Sie eine gute Wahl! Rufen Sie uns jetzt an oder schreiben Sie uns eine Nachricht für eine erste Auftragsklärung und ein unverbindliches Angebot!